Küche

 

Famielientreffpunkt

Küchengestaltung

Die Fronten der Küche waren Birke gepaart mit Hochglanz grau.

Die Oberschränke waren komplett als Vitrienen mit Innenbeleuchtung

versehen.

 

Geschmäcker ändern sich und somit wurde aus Birke
eine weiß/grau Hochglanz Küche. In diesem Zuge wurde eine
versenkbare Dunstabzugshaube eingebaut und aufgrund der
Mechanik die Rückwand der Kochinsel verkleidet und mit
einem LED Leuchtband versehen.

Kche
IMG 0518

Dem Kochfeld gegenüber befindet sich ein kleiner Essplatz.

Die gleiche Wand/Ecke wie im Bild zuvor.

Neue Wandkleider verändern komplett den Raum.

 20160903 173713 1

DSC06466 1

 Modern schwarz/weiß oder Antik bunt... es gibt so viele Varianten

Einfach mal was Neues:

Mit dem Kauf des Hauses, wurde auch die Küche über-
nommen.
Die Griffmulden waren den Besitzern schon
immer ein Dorn im
Auge und man hat sich einfach satt
gesehen. Etwas modernes
steht auf der Wunschliste.
Die Küche mit ihren ca. 10 m²
würde viel Platz zum
stellen von Schränken haben, wenn
nicht zwei Türen
und eine Fensterfront, die beinahe eine komplette
Längsseite einnimmt, vorhanden wären.
Stauraum ist ein großes Thema bei einer mehrköpfigen
Familie.
Das der Wasserhahn im Bereich eines Fensterflügels
installiert
ist, stört die Familie nicht. Daher und aufgrund
der Zuleitung,
wird er weiterhin dort bleiben.

Spüle 
 Gasherd 1

Hier wird gerne gekocht! Der Gasherd und die Dunstabzugs-
haube
sind die einzigen Erneuerungen und sollen auch bei
der neuen Küche
weiterhin Bestand haben. Somit ist diese
Stellfläche schon festgelegt.

Die Höhe der Unterschränke endet nicht bündig mit dem Herd.
Das
wird bei dem Umbau geändert. Die gesamte Höhe der
Unterschränke
wird den 90 cm des Herdes angepaßt.

Die Wand und Bodenfliesen bleiben, da an ihnen nichts dran
ist und
sie gut zu den Fronten der neuen Küche passen.

Neben der Türe zum Essbereich befindet sich der Kühl-
schrank und Hochschränke als Stauraum. Der Eckober-
schrank ist in seiner Breite eine Ärgernis, da man nur mit
Verrenkungen an die hinten stehenden Sachen kommt.
Die Mikrowelle nimmt Ablageplatz rechts vom Herd weg und
durch ihre Nischenplatzierung ist sie auch unhandlich.

 Kühlschrank 1
 Abstellkammer 1

Eine Speise-/Abstellkammer fehlt im Haus. Um die gängigsten
Putzutensilien wie Besen, Staubsauger etc. nicht ständig aus
dem Keller holen zu müssen wurde ein, neben dem Küchen-
eingang befindlicher, Hochschrank zu diesem Zweck benutzt.

Daran wird sich auch bei der neuen Küche nichts ändern.

Die Familie wollte keinen total Umbau. Es sollten keine
Wände eingerissen, keine Fliesen rausgestemmt werden.
Ein neuer Anstrich, eine neue Ansicht  und praktische
Schubladenschränke sowie Stauraum wurden gewünscht.

Die Entscheidung der Fronten war keine leichte, nur eins
war klar "keine Weißen". Als endlich die Entscheidung gefallen war, konnte auch der Wunsch des Hausherrn erfüllt werden bzgl. der Arbeitsplatte. "Schiffsboden" in Holzoptik.

Leer Herd 
 Es ist vollbracht!  
Überkopf Fenster 

Nachdem die alte Küche entfernt wurde, erhielten die beiden Vorkopf-
wände einen Anstrich in leichtem Lindgrün, welches sich auch im Eß-
zimmer nebenan wieder spiegelt. Die beiden Längswände und die Decke wurden weiß gegestrichen.

Als allererstes wurden dann die waagerechten Schränke über dem Fenster montiert, die mit einer Blende in Frontfarbe inkl. Beleuchtung
mit Dimmer für eine tolle Ausleuchtung der Arbeitsplatte sorgen, verkleidet.

 

Als nächstes folgten die Unterschränke, mit Vorkopf rechts/ links Eckschränken mit Rondell.
An der rechten Wand wurden zwei Hochschränke gestellt, einer für die Kühl-/Gefrierkombination und einer als Stauraum im unteren Bereich mit Schubladen.
Ein Hängeeckschrank mit Glasrondell und jeweils rechts/
links offene Regale füllten die Wand hin bis in die Ecke
zum Herd.
Dieser blieb wo er war, da dort der Gasanschluß aus der
Wand kam.

 Unterschränke ohne Arbeitsplatte
 Neu Abstellkammer

Zwischen beiden Raumtüren (bzw. hinter einer Türe) wurde ein
80 cm breiter Hochschrank gestellt der praktisch wie eine Abstell-
kammer genutzt wird. Auf diesem wurde noch ein waagerechter
Schrank montiert.
Ebenso über der Türe. Es sind nicht die am leichtesten zu nutzenden
Schränke, aber die Familie wünschte sich auch Stauraum für Dinge,
die nicht alltäglich gebraucht werden. Blenden seitlich bzw. unten
drunter sorgen für ein gleichmäßiges Bild.

Die vorhandenen einzelnen vier Deckenleuchten, wurden
zusammen auf eine Schrankblende gesetzt und mittig
unter die Decke montiert. Diese sind unabhängig von
der Unterschrankbeleuchtung vor dem Fenster zu be-
dienen.

Die Arbeitsplatte wurde in Schiffsboden Nussbaum-
furnier gewählt, welche sehr schön zu den vorhandenen
creme/braun changierenden Wand- und Bodenfliesen
paßt.

Alle Unterschränke sind durch Schubladen leicht zu be-
dienen.
Ein kleiner Apothekerschrank konnte im nachhinein noch
eingebaut werden, da im Vorfeld nicht ganz ersichtlich
war, ob der Platz dafür noch reichen würde. Die Müll-
schublade beherbergt sechs Müllbehälter und eine innenliegende Schublade für Spülmittel, Lappen etc.

 500
Apotheker  Details Innen 
 Der kleine Apothekerschrank beherbergt zwei Körbe.

Im Eckhängeschrank wurde ein Glasrondell mit zwei Böden montiert.
Der untere Boden ist hoch genug, dass man auch noch darunter
Geschirr stellen kann. Insgesamt wurden 17 Schubladen eingebaut.
Alle besitzen einen Stoßdämpfer und ziehen sich im letzten Stück
selbsttätig ein.

Herd 

Die neue Mikrowelle wurde links vom Herd/Ofen in einem Hänge-
schrank untergebracht und kann dort optimal bedient werden.
Dadurch wurde mehr freie Stellfläche auf der Arbeitsplatte ge-
wonnen. Über der Mikrowelle befindet sich noch ein Schrankfach.

Rechts vom Herd wird noch ein schmaleres Regal gehangen
damit die Ansicht stimmiger wird. Kleine Schütten im bereits
vorhandenen Regal erleichtern das rausnehmen.

Rechts unten neben dem Ofen wurde ein Auszug mit Hacken
montiert, an dem nun größere Kochutensilien wie Suppenkellen
und Wender hängen.

Praktische Hängeschrankbeleuchtung mit Steckdosen wurden
unter den Oberschränken rechts und links vom Ofen montiert.
Damit ist die gesamte Küche komplett ausgeleuchtet und kein
störender Schatten behindert beim Arbeiten.

Retro Accessoires in Brombeer harmonieren sehr schön mit
dem Anstrich und geben der Hochglanz Cremefarbenen
Küche einen farbigen Touch.

 Unterschranksteckdosen
   
HeimbKü 10 

Die Herausvorderung in dieser Küche war zum einen eine
Deckenhöhe von nur 234 cm, vorgesetzte Gipskartonplatten an
den Wänden, ohne Kenntnis des dahinter liegenden Mauerwerks
und eine komplett verglaste Wand, sprich Fenster und
Terrassentüre. Ebenso befand sich fast mittig auf einer Wand ein
Kaminabzug, an diesen darf man nichts hängen. Der Dunstabzug
befand sich links vom Kamin und völlig unangebracht um dort in
dieser Ecke kochen zu können.

Der Wunsch der Mieterin war eine Kochinsel!

 Im D 3 Plan sieht man die vorstehende Kaminwand. Die erste
Überlegung war, einfach die Arbeitsplatte dort auszuklinken und
einen schmalen Streifen davor laufen zu lassen...
HeimbKü 9 
 HeimbKü 1  Die ersten Schränke sind zusammen gebaut.

Für die vorstehende Kaminwand fanden wir auf einem Antikmarkt
das passende Möbel. Das Weinregal fügt sich perfekt vor die
Wand und die Tiefe, die nach unten hin etwas zunimmt, reicht
trotzdem für das Aufstellen einer Kochinsel.

Eine Dunstabzugshaube war nicht gewünscht, da genug Fenster
zum Öffnen vorhanden sind.

HeimbKü 2
Küche Insel

Alle Schränke stehen bzw. hängen, die Innen- und Unter-
schrankbeleuchtung ist installiert. Die Unterbeleuchtung
ist kombiniert mit zusätzlichen Steckdosen. Alles kann mit
Fernbedienung gesteuert werden.

Ein Wunsch war auch eine doppelte Porzellanspüle. Das macht
den Eindruck einer Landhausküche perfekt. Links vom Ofen
steht ein freistehender Kühlschrank.
Küche Ofen
HeimbKü 6 Über dem Becken wurden Regalböden montiert, die in einem
blassem grün gestrichen wurden. Ebenso wurde das Weinregal
in diesem Farbton gestrichen.

Hier sieht man das Weinregal mit seinem endgültigen Anstrich.

Die Arbeitsplatte wurde in Eiche hell gewählt.

Die Kochinsel steht mittig im Raum und kann komplett um-
laufen werden. Auf drei Seiten sind Unterschränke mit Auszüge,
darin finden, vor allem auf der Kochseite, alle Töpfe und Pfannen
Platz.

Die kurzen Wege, manchmal nur eine Drehung lassen einen
schnellen Zugriff auf alles Benötigte zu.

HeimbKü 8
   
Ein neues Projekt: Offener Wohn-/Ess-/Küchenbereich  
IdKü 1

Der Küchenbereich mit gerade mal einer Wand von 280 cm
und einer mit 210 cm, wobei hier noch ein Fenster ist, war
für eine Küchenliebhaberin eine echte Herausvorderung.
Auf der, dem Fenster gegenüberliegenden Wand befindet
sich ein Einbauschrank.

Eine Stütze steht in Türbreite von der linken Wand weg. Im
Fensterbereich befindet sich die beginnende Dachschräge.

Ein frei stehender Kühlschrank muss hier untergebracht
werden und der Wunsch, den Ofen auf Sichthöhe.

Wenn man nun den Herd, die Spüle, zwei Hochschränke in
die Planung mit einbezieht, was ja grundlegende Dinge sind,
erkennt man schnell den daraus resultierenden Stellflächen
Mangel auf der Arbeitsplatte.

IdKü 2
IdKü 3

Hier erkennt man die Stütze und den Einbauschrank. Die
Überlegung, den Einbauschrank zuzustellen, kam uns als
erstes in den Sinn. Da Unterschränke ebenso wie
Hochschränke für Elektrogeräte 60 cm tief sind, die Stütze
75 cm von der Wand weg steht, fanden wir die
Optik hier nicht wirklich ansprechend.

Es wurde Entwurf für Entwurf erarbeitet und verworfen.
Immer mit dem Wunsch und dem Ziel mehr aus dieser
kleinen Fläche zu holen!

Beginnend mit einem freistehenden Kühlschrank, blieb
Platz für vier Vitrinenschränke. Bis auf einen sind alle 100 cm
hoch.
An der Schrägen wurde ein 80 cm hoher Schrank montiert.
Die Blenden der Schränke sind grau und harmonieren sehr
schön mit den weißen Wänden, den weißen, leicht grau
marmorierten Bodenfliesen und dem zum Wohn-/Essraum
verlegtem braungrauem Laminat.
Alle Vitrinen sind innen wie unten drunter mit Beleuchtung
ausgestattet. Bei der Unterbeleuchtung in Kombination mit
Steckdosen, da diese absolute Mangelware sind.

 

 IdKü 7
IdKü 6

Die Unterschränke sind, außer den beiden Eckschränken, die
ein Glasrondel beherbergen, mit Auszügen ausgestattet.
Auf dem hier im Bild rechts stehende Unterschrank wird das
Kochfeld eingebaut. So kann man beim Kochen den Blick ins
Wohn-/Esszimmer schweifen lassen und sich ggf. mit seinen
Gästen unterhalten.

Eine Kochinsel!
Die Rückseite dieser Kochinsel befindet sich im Esszimmerbereich
und dort stehen ebenfalls Küchenunterschränke mit Auszügen,
allerdings nur 37 cm tief und mit weißen Fronten. Somit ist seitlich
und vor Kopf genügend Ablagefläche für Kochutensilien.

 

Zwischen Wand und Stütze ist nun der Zugang zur Küche.
Rechts  und Links vom Spülbecken und auf der kompletten 
Fensterseite ist genug Platz auf der Arbeitsplatte für die
unterschiedlichsten Küchengeräte. Der Einbauofen, integriert
in einem Aufsatzschrank, wird bei montierter Arbeitsplatte
seinen Platz links neben dem Herd/ rechts vom Küchenfenster
finden. Auf Edelstahlfüße gestellt, kann man dort ggf. die
gerade nicht benötigten Backbleche zwischenlagern.

 Bild folgt...wenn Desaster mit der Arbeitsplatte (s.u.) erledigt ist.

IdKü 8

Das braucht kein Mensch!

Nachdem die Lieferzeit der Arbeitsplatte 4 statt 2 Wochen gedauert
hat, da Überbreite, mussten wir auch noch feststellen, dass eine Ecke
beschädigt war.
Glück im Unglück...

Die Arbeitsplatte, aufliegend für die Kochinsel, sollte an der Stütze
ausgeklingt werden. Für die Optik wollten wir dort einen vernünftigen
Überstand der Arbeitsplatte an den Unterschränke haben.
Jetzt wird die Arbeitsplatte um die Schadstelle abgeschnitten, Um-
leimer aufgebracht und seitlich entlang der Stütze geführt.

Etwas mehr Beschädigung und die Platte hätte neu zugeschnitten
werden müssen. Drehen geht nicht, da dort die Nut für die dagegen
stoßende Arbeitsplatte, welche vor dem Fenster langläuft, einge-
arbeitet ist.

Wie auf dem 3D Plan zu sehen, stand die Überlegung im Raum,
rechts von der Kochinsel, vom Essraum schauend, auf die Wand
ebenfalls noch Küchenunter-/sowie Vitrinenoberschränke aufzu-
stellen, die wie ein Küchenbuffet anmuten. Jetzt steht dort ein
Weinregal, da der vorhandene Platz ausreichend war.

Es werden weitere Bilder folgen!