Projekte

Einen kleiner Überblick meiner bisherigen Projekte

 

Es gibt immer mal auch Projekte bei denen ich in beratender Funktion tätig bin, aber keine Fotos habe.

 

Praxiräume

Im März 2018 habe ich ein Farbkonzept für Praxisräume erstellt. Da das Renovieren und der Einzug binnen kürzester Zeit über die Bühne ging, wurden die Räume erst einmal komplett in weiß/creme gestrichen. Auch die vorhandenen dunklen Holzdecken in Nut und Feder wurden geweißt. Durch vorhandene großformatige Acryl Bilder, der auf dieser Seite schon erwähnten Malerin Inka-Giesela Kellermann, konnten die geplanten Farbakzente in dieser Form umgesetzt werden. Eine vorhandene Küche in Eiche Landhaus wurde mit Kreidefarben Shabby weiß gestrichen. Ein dunkel orangefarbener Teppichboden durch helles Laminat ersetzt.

Hier geht es zur "Praxis für Wirbelsäulen- und Hypnotherapie" von Margarethe Thiedeman-Schmidt

 

 

"Wie sich die Zeiten ändern"

Straßenansicht   

Siedlungsdoppelhaus Baujahr 1936

Grundfläche Hauptgebäude ca. 52m²

EG = ca. 35m²

DG = ca. 17m²

Heizart = Ölofen

Die hier noch bestehende Außenwand zum Hof ist heute der Durchgang vom Eßzimmer in die Küche.

 

Ehemaliger Hof und Zufahrt zur Garage.

Vorderes Fenster = Küche

Drei Anbauten aus dem Jahr 1955 mit insgesamt ca. 24m².

Die Anbauten, der Eingang zum Haus und die Garage wurden abgerissen!

 

ehem Hof

 Rückansicht Seite  

Seiten- und Rückansicht.

Was heute ein herrlicher Blumengarten ist, war seinerzeit ein reiner Nutzgarten.

 

Bis auf das eigentliche Haus mit seinen zwei Kellern, wurde alles abgerissen. Dann wurde sowohl seitlich als auch nach hinten neu Angebaut. Ebenso wurde der komplette Neubau unterkellert. So entstand ein einheitliches Gesamtbild. Die Hofeinfahrt viel weg, ein Teil des seitlichen Gartens wurde der Zuweg zur Haustüre. Dort kann man heute die früh morgendliche Sonne genießen und sie dann auf ihrem Weg am Firmament um das Haus herum begleiten. Überall warten kleine Ruheplätze.

 Erker
Blauregen

Die heutige Rückansicht. Links im Bild ein uralter Fliederbaum, der schon beim Kauf dort stand. Sämtlicher Altbestand an Pflanzen wurde entweder an Ort und Stelle gelassen oder sorgfältig umgepflanzt. Darunter sind zig alte Rosen, eine Kletterrose, ein großer Buchs, eine ehem. kleine Tuja, eine Eibe und div. Kleingewächse.

 

Wie das Haus endgültig aussieht, kann man auf diversen Bilder dieser Homepage sehen. Drei Jahre Bauzeit waren eine lange Zeit, da das meiste in Eigenleistung entstand, mit tatkräftiger Unterstützung von Familienmitgliedern.